Donnerstag, 21. Februar 2019

Titus: Ein Ende kommt selten allein

Bild zur Geschichte von Titus

Ein Ende, das selten alleine kommt. Ein Ende, das überall ist. Ein Ende, das jedes Leben ereilt. Ein Ende, das jeder Mensch kennt. Ein Ende, das jedes Tier kennt. Ein Ende, das jede Pflanze kennt. Eine Pflanze, die grün ist. Eine Pflanze, die blühen kann. Eine Pflanze, die vom Menschen gegossen wird. Ein Mensch, der Pflanzen kauft. Ein Mensch, der Tiere hält. Ein Tier, das ein Zuhause hat. Ein Tier, das als Haustier zählt. Ein Haustier, das eine Katze sein kann. Ein Haustier, das auch der Hund ist. Ein Haustier, dass ein Hamster sein kann. Ein Haustier, das auch das Meerschweinchen ist. Ein Haustier, das Pflanzen frisst. Eine Pflanze, die Wasser benötigt. Eine Pflanze, die auch der Baum ist. Ein Baum, dessen Laub im Winter zu Boden fällt. Ein Baum, der seine Krone im Sommer vollständig zeigt. Ein Laubbaum, der nur im Winter kahl ist. Ein Laubbaum, der auch einmal sterben muss. Ein Ende, das die Kaminöfen befeuert. Ein Ende, das für Papierhersteller wichtig ist. Papierhersteller, die Bäume benötigen. Papierhersteller, die Papier herstellen. Ein Papier, das beschrieben werden kann. Ein Papier, das bedruckt werden kann. Ein Papier, das zu einem Buch führen kann. Ein Buch, das aus Seiten besteht. Ein Buch, das Bilder enthält. Bilder, die farbig in Büchern lauern. Bilder, deren Rahmen an der Wand hängen. Eine Wand, die Farbe zeigen kann. Eine Wand, die von einem Regal versteckt wird. Ein Regal, das Gläser tragen kann. Ein Regal, das Bücher zum Lesen hergibt.

Bücher, die gedruckt werden. Bücher, die von Autoren geschrieben wurden. Autoren, die Menschen sind. Autoren, die man nicht mit dem Erzähler verwechseln sollte. Erzähler, die nicht Teil der Figuren in der Geschichte sein müssen. Erzähler, die eine erlebte Geschichte erzählen. Eine Geschichte, die auf Vergangenes verweist. Eine Geschichte, die die Zukunft andeutet. Eine Geschichte, die etwas zusammenfassen kann. Eine Geschichte, deren Handlung pausieren kann. Eine Geschichte, die etwas auslassen kann. Eine Geschichte, deren Handlung und Lesezeit identisch ist. Eine Geschichte, die einmal erzählt werden kann. Eine Geschichte, die mehrmals erzählt werden kann. Eine Geschichte, die mehrmals stattfand, aber nur einmal erzählt wird. Eine Geschichte, die eine Rede beinhaltet. Eine Rede, die narrativisiert ist. Eine Rede, die indirekt ist oder erlebt wird. Eine Rede, die von einem Ereignis berichtet. Eine Rede, dessen Bericht der Erzähler übernimmt. Ein Erzähler, der mehr als seine Figuren weiß. Ein Erzähler, der nur das weiß, was auch seine Figuren wissen. Ein Erzähler, der weniger als seine Figuren weiß. Ein Erzähler, dem manchmal ein Licht aufgeht und sein neues Wissen preisgibt. Ein Erzähler, der manchmal einen Blackout hat. Ein Erzähler, der in der Vergangenheit erzählt. Ein Erzähler, der im Präsens oder Futur seine Geschichte erzählt. Ein Erzähler, der etwas erzählt, während die Handlung gleichzeitig weiterläuft. Ein Erzähler, der eine Geschichte zwischenschiebt. Ein Erzähler, der in seiner Geschichte eine weitere erzählt. Eine weitere Erzählung, die das Thema mit der ersten teilt. Eine weitere Erzählung, die einen Grund für die erste angibt. Eine weitere Erzählung, die mit der ersten nichts zu tun hat. Eine weitere Erzählung, die vom Erzähler erzählt wird. Ein Erzähler, der kein Teil der Geschichte ist. Ein Erzähler, der Teil der Geschichte ist. Ein Erzähler, der der Held der Geschichte ist. Ein Erzähler, der das Ende kennt.

Ein Ende, das zugleich das Ende der Erzählung über die Erzähltheorie ist. Ein Ende, das für Titus’ Geschichte gilt. Ein Ende, das auch für seine Familie gilt. Ein Ende, das nicht das Ende von Titus ist. Ein Ende, das nicht das Ende von Zoe ist. Ein Ende, das nicht das Ende von Franziska ist. Ein Ende, das nicht das Ende von Kastor ist. Ein Ende, dessen Stil der Anfang einer neuen Geschichte ist. Ein Ende, das jetzt zu Ende ist und nie alleine war.

Die komplette Geschichte "Titus" ist als EPUB und als Buch verfügbar.

Diese Erzählung wurde am 08.08.2016 von A.D. in den Katgeorien Namenswelt und Titus veröffentlicht.

Kommentar zur Erzählung „Titus: Ein Ende kommt selten allein“ verfassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben