Mittwoch, 23. Mai 2018

5 Erzählungen in der Kategorie "Songgeschichte"

In dieser Kategorie existieren 5 Erzählungen, die von mir geschrieben wurden. Du siehst aktuell die Erzählungen Nummer 1 bis Nummer 5.

Geile Zeit

Geile Zeit

A.D. 28.02.15: Es ist so eine geile Zeit. Die Sonne scheint weit und breit. Es ist wirklich ein herrlicher Tag. So wie es jeder Sonnenanbeter mag. Keine Wolke ist am Himmel zu sehen. Man kann unter blauem Himmel gehen. Sich die Natur ansehen. Wie die Blumen Blüten tragen. Wie sich die Bienen nach draußen wagen. Wie die Insekten Ihrer Arbeit nach gehen. Man muss sie sich ja nur ansehen. Weiterlesen bei „Geile Zeit”

  • The End

    The End

    A.D. 15.02.15: Viele Menschen beschwören das Ende herauf. Morgen geht die Sonne zum letzten Mal auf. Dann wird sie untergehen und wir werden Sie nie mehr wiedersehen. Dann wird die Dunkelheit da sein. Ohne Sterne, ohne Mondschein. Die Dunkelheit ist dann ganz allein. Alle werden sterben. Keiner etwas erben. Weder Mütter noch Väter. Weder Laura noch Peter. Weder Tiger noch Giraffe. Weder Schwein noch Affe. Alles Leben wird enden. Die Natur es beenden. Wenn ein Komet die Erde trifft, sie nicht mehr umschifft. Wenn überall alles explodiert. Jeder sein Zuhause verliert. Egal, ob Mensch oder Tier. Dann ist das Ende da und hier. Am Himmel und auf dem Land. Im Meer und am Strand. Weiterlesen bei „The End”

  • Lemontree

    Lemontree

    A.D. 02.05.12: Es ist Sonntag und ich sitze mal wieder in meinem Zimmer. In meinem langweiligen Zimmer. Langweilig deswegen, weil ich weder einen Computer habe zum spielen, noch eine Spielekonsole. Einzig ein Radio steht in meinem Zimmer, dessen Wände raufaserweiß sind. Langweilig weiß, wobei das Weiß eigentlich ein helles Grau ist. Im Radio erklingen die besten One-Hit-Wonders. Schon seit zwei Stunden geht die Sendung, und sie wird erst in einer Stunde enden. So lautet zu mindestens der Plan des Radiosenders. Weiterlesen bei „Lemontree”

  • Die Nacht … Du bist nicht allein

    Die Nacht

    A.D. 20.01.15: Die Nacht beginnt, wenn die Sonne untergeht. Wenn die Sonne den Horizont erreicht hat, und hinter ihm verschwindet. Wenn das Himmelblau verschwunden ist, dann zeigt sich die Dunkelheit. Stück für Stück überfällt sie das Land. Von über uns bis zum Horizont rückt Sie immer weiter vor. Nimmt das Himmelblau ein und färbt es mehr und mehr schwarz. Irgendwann ist es dann stockdunkel und Du siehst kaum noch etwas. Es ist finster, nur die Sterne der Nacht leuchten noch. Spenden uns etwas Licht. Doch ist es genug Licht? Weiterlesen bei „Die Nacht … Du bist nicht allein”

  • Zwei Herzen

    Zwei Herzen

    A.D. 24.04.12: Zwei Herzen schlagen in meiner Brust. Ich hab es eigentlich schon immer gewusst. Und uneigentlich bilde ich es mir nur ein, aber auch das muss ja mal sein. Schließlich kann es ja nicht angehen, dass man sich immer nur ausbilden kann. Es muss auch möglich sein, dass wir uns etwas einbilden. Aber darum soll es hier gar nicht gehen. Hier soll es um mein Herz gehen, oder besser gesagt meine zwei Herzen. Weiterlesen bei „Zwei Herzen”

Nach oben