Chrispin: Meiningen am Abend

Namenswelt: Chrispin 2

Samstag, der erste Tag vom Wochenende. Samstag, der letzte Tag meiner Reise nach Meiningen. Meiningen, das ich bereise. Meiningen, das das Ziel des Zuges ist. Der Zug, der schon um achtzehn Uhr dreißig bereitsteht. Der Zug, den ich kurz danach betrete.

Ich, der sich umschaut. Ich, der eine junge Frau sieht. Eine junge Frau, die blond ist. Eine junge Frau, die eine Brille trägt. Eine junge Frau, die sich durch Ihr Haar fährt. Eine junge Frau, die weit vor mir sitzt. Eine junge Frau, die im hinteren Teil des ersten Waggons sitzt.

Der erste Waggon, der bald vorwärts fahren wird. Der erste Waggon, den eine kleine Familie betritt. Eine Familie, die aus einer Mutter und zwei Kindern besteht. Eine Familie, die sich vor die junge Frau setzt. Eine Familie, die mit Anderen den Zug betreten hat.

Andere, die zu viert sind. Andere, die blond sind. Andere, die fast nur weiblich sind. Andere, die eine braune Tasche bei sich haben. Andere, die ein belegtes Brötchen essen. Andere, die eine Sonnenbrille tragen. Andere, die in jedem Ohr einen Ohrring haben. Andere, die ein kleine Kind bei sich haben. Ein Kind, das männlich ist. Ein Kind, das ein Cap aufhat. Ein Kind, das ein ärmelloses T-Shirt trägt. Ein Kind, dessen Familie mehr Gesellschaft bekommt.

Gesellschaft, die männlich ist. Gesellschaft, die meist weiblich ist. Gesellschaft, die im Zug Platz genommen hat. Der Zug, der noch immer steht. Der Zug, der achtzehn Uhr siebenundvierzig den Erfurter Bahnhof verlassen soll. Der Zug, der voller wird. Der Zug, der immer weniger Sitzplätze bereithält. Der Zug, den ein junger Mann betritt.

Ein junger Mann, der ein oranges Shirt trägt. Ein junger Mann, der ein Getränk mit sich führt. Ein junger Mann, der den vorderen teil des Zuges betrat. Der Zug, der noch immer steht. Der Zug, der bald seine Reise nach Meiningen beginnt. Der Zug, der seine Türen schließt. Der Zug, der langsam beschleunigt. Der Zug, der für mich rückwärts fährt. Der Zug, der vorwärts fährt. Der Zug, in dem eine Mutter mit Ihrem Kind reist.

Eine Mutter, die dunkle Haare hat. Eine Mutter, die Sandalen trägt. Eine Mutter, die eine blaue Bluse anhat. Eine Mutter, dessen Kind kurze Hosen trägt. Das Kind, das ebenfalls dunkle Haare hat. Das Kind, das ein weißes Shirt trägt. Das Kind, das neben einer älteren Frau auf einem Vierer sitzen muss.

Die ältere Frau, die braune Haare hat. Eine ältere Frau, die eine Brille trägt. Eine ältere Frau, die eine braune Handtasche bei sich hat. Die ältere Frau, die eine Dreiviertelhose trägt. Die ältere Frau, die Zeitung liest. Die ältere Frau, die aus dem Fenster des Zuges schaut.

Der Zug, der dieselbetrieben ist. Der Zug, der noch auf einer elektrifizierten Strecke fährt. Der Zug, der einen Bahnhof erreicht. Ein Bahnhof, der sich Neudietendorf nennt. Ein Bahnhof, den wir auf Gleis Drei erreicht. Ein Bahnhof, an dem Reisende aussteigen. Ein Bahnhof, an dem Reisende zusteigen.

Reisende, die älter sind. Reisende, die männlich sind. Reisende, die eine beige Mütze tragen. Reisende, die eine beige Jacke anhaben. Reisende, die vor mir sitzen. Reisende, die im Zug nach Meiningen sitzen.

Der Zug, der den nächsten Bahnhof ansteuert. Der Zug, der diesen um neunzehn Uhr zwei erreicht. Der Zug, der diesen wenige Sekunden später wieder verlässt. Der Zug, in dem viele Reisende lesen. Reisende, die Werbeprospekte lesen. Reisende, die Zeitung lesen. Reisende, die einen Modekatalog durchblättern. Reisende, die eine eigene Notiz anschauen. Reisende, die sich unterhalten. Reisende, die im nächsten Bahnhof nicht aussteigen. Reisende, die den Zug nicht verlassen.

Der Zug, der auf einer zweigleisigen Strecke verkehrt. Der Zug, der auf einer nicht elektrifizierten Strecke fährt. Der Zug, dessen erster Waggon von der Schaffnerin durchschritten wird. Eine Schaffnerin, die nach vorne zum Zugführer geht. Eine Schaffnerin, die wieder nach hinten geht. Eine Schaffnerin, die bisher noch keinen kontrolliert hat. Eine Schaffnerin, die den nächsten Bahnhof abwartet.

Der Bahnhof, der sich Arnstadt nennt. Der Bahnhof, an dem Reisende zusteigen. Reisende, die kurz stehen bleiben. Reisende, die von der Schaffnerin kontrolliert werden. Die Schaffnerin, die braune Haare hat. Die Schaffnerin, die eine Brille trägt. Die Schaffnerin, die ein weißes Shirt anhat. Die Schaffnerin, die eine schwarze Weste darüber trägt. Die Schaffnerin, die näher kommt. Die Schaffnerin, die Frauen kontrolliert. Die Schaffnerin, die Männer kontrolliert. Die Schaffnerin, die mich kontrolliert. Die Schaffnerin, die die anderen Reisende im Zug kontrolliert.

Der Zug, der schon eine halbe Stunde unterwegs ist. Der Zug, dessen Waggons grün-weiß sind. Der Zug, der gleich Plaue erreicht. Plaue, wo der Zug getrennt wird. Plaue, wo der letzte Waggon verbleibt. Plaue, wo einige Reisende aussteigen werden.

Reisende, die nach Plaue möchten. Reisende, die nach Ilmenau möchten. Reisende, die um neunzehn Uhr siebzehn den Zug verlassen. Reisende, die weiblich sind. Reisende, die männlich sind. Reisende, die ein Fahrrad bei sich haben. Reisende, die eine Brille tragen. Reisende, die durch neue Reisende ersetzt werden. Neue Reisende, die männlich sind. Neue Reisende, die mit Fahrrad unterwegs sind. Neue Reisende, die ein blaues Shirt tragen. Neue Reisende, die ein oranges Shirt tragen. Neue Reisende, die einen Platz im Zug gefunden haben.

Der Zug, der nun Plaue verlässt. Der Zug, der einen Bahnübergang passiert. Der Zug, der eine Straße links liegen lässt. Der Zug, in dem sich Reisende unterhalten. Reisende, die älter sind. Reisende, die weiblich sind. Reisende, die nebenbei essen. Reisende, die auf blauen Sitzen Platz genommen haben.

Sitze, die in orange-rotes Muster zeigen. Sitze, die sich im Zug nicht bewegen. Der Zug, der sich langsam bewegt. Der Zug, der langsamer wird. Der Zug, der zum Stillstand kommt. Der Zug, der am nächsten Bahnhof ankommt. Der Zug, der diesen um neunzehn Uhr fünfundzwanzig wieder verlässt. Der Zug, der unter eine Brücke durchfährt. Der Zug, in dem Reisende sich langweilen.

Reisende, die Kinder sind. Reisende, die endlich am Ziel sein möchten. Reisende, die eine kurze Ansage hören. Eine Ansage, die den nächsten Bahnhof nennt. Eine Ansage, die die Ausstiegsseite nennt. Eine Ansage, die von einem Mann kommt. Eine Ansage, die vor dem Bahnhof erklingt.

Der Bahnhof, den wir schnell wieder verlassen. Der Bahnhof, an dem drei Frauen zustiegen. Drei Frauen, die blond sind. Drei Frauen, von denen Eine eine Kamera mit sich führt. Drei Frauen, die an der Tür stehen. Drei Frauen, die vielleicht bald wieder aussteigen. Drei Frauen, die vielleicht bald wieder den Zug verlassen.

Der Zug, der seinem Ziel näher kommt. Der Zug, der den nächsten Bahnhof erreicht. Der Zug, der an einem sonnigen Tag unterwegs ist. Der Zug, der nur kurz am nächsten Bahnhof hält. Der Zug, dessen Strecke durch einen Wald verläuft. Der Zug, der eine linke Kurve ansteuert. Der Zug, der durch einen langen Tunnel fährt.

Der Tunnel, in dem Lampen hängen. Der Tunnel, durch den zwei Gleise führen. Der Tunnel, den der Zug nach einhundertundsechzehn Sekunden wieder verlässt. Der Zug, der kurz danach hält. Der Zug, der den nächsten Bahnhof erreicht.

Der nächste Bahnhof, der sich Oberhof nennt. Der nächste Bahnhof, den der Zug auf Gleis Zwei erreicht. Der Zug, der hier länger steht. Der Zug, der einen Gegenzug abwartet. Der Gegenzug, der neunzehn Uhr einundvierzig ankommt. Der Gegenzug, der rot-weiß ist. Der Gegenzug, der vor unserem Zug den Bahnhof wieder verlässt.

Unser Zug, der erst um neunzehn Uhr vierundvierzig seine Reise fortsetzt. Unser Zug, der pünktlich Oberhof verlässt. Unser Zug, der noch eine halbe Stunde unterwegs ist. Der Zug, der auf einer eingleisigen Strecke verkehrt. Der Zug, in dem einige Reisende stehen.

Reisende, die am nächsten Bahnhof aussteigen möchten. Reisende, die männlich sind. Reisende, die ein oranges Shirt tragen. Reisende, die einen blau-grauen Helm tragen. Reisende, die weiblich sind. Reisende, die eine Brille besitzen. Reisende, die einen schwarz-grauen Helm tragen. Reisende, die ein Fahrrad mit sich führen. Reisende, die nicht alleine aussteigen. Reisende, die in einen anderen Zug einsteigen. Reisende, die den Zug verlassen haben.

Der Zug, der wieder langsam beschleunigt. Der Zug, der einen kurzen Tunnel passiert. Der Zug, der um zwanzig Uhr einundzwanzig Meiningen erreichen soll. Der Zug, in dem ein kleines Kind Krach macht. Ein Kind, das schräg vor mir sitzt. Ein Kind, das ein Base-Cap trägt. Ein Kind, das mit seiner Mutter und zwei weiteren Familienmitgliedern reist. Ein Kind, das im Zug einen Platz belegt.

Der Zug, der Suhl erreicht. Der Zug, der an einem roten Hochhaus vorbeifährt. Der Zug, der einen Supermarkt links liegen lässt. Der Zug, der den Bahnhof um neunzehn Uhr fünfundfünfzig erreicht. Der Zug, der um neunzehn Uhr sechsundfünfzig die Türen schließt. Der Zug, der die Türen für einen Mann wieder öffnet.

Ein Mann, der dunkle Haare hat. Ein Mann, der eine Brille trägt. Ein Mann, der weit vor mir im Zug Platz genommen hat. Der Zug, der Suhl wieder verlässt. Der Zug, in dem mindestens zwei Kinder sind. Ein Kind, das männlich ist. Ein Kind, das weiblich ist. Ein Kind, das blond ist. Ein Kind, das ein oranges Shirt trägt. Ein Kind, das durch den ersten Waggon mit seiner Mutter läuft.

Der erste Waggon, der halbleer ist. Der erste Waggon, in dem Ich sitze. Ich, der zum letzten Mal Meiningen bereist. Ich, der auf einem Zweier sitzt. Ich, der einen Jungen essen sieht. Ich, der bemerkt, wie der Zug den nächsten Bahnhof erreicht. Ich, der in fünfzehn Minuten am Ziel seiner Reise ist. Ich, der im Zug am Fenster sitzt.

Der Zug, der unter blauem Himmel fährt. Der Zug, der Wiesen links liegen lässt. Der Zug, der an Häusern vorbeifährt. Der Zug, dessen Innenbeleuchtung Strom verbraucht. Der Zug, der den nächsten Bahnhof erreicht. Der nächste Bahnhof, der sich Rohr nennt. Der nächste Bahnhof, der nur einen Bahnsteig besitzt. Der nächste Bahnhof, den der Zug um zwanzig Uhr neun verlässt.

Der Zug, der eine Ortschaft rechts liegen lässt. Der Zug, dessen Toilette aktuell besetzt ist. Der Zug, der im mittleren Teil siebzehn frei Sitzplätze auf der rechten Seite hat. Der Zug, der im mittleren Teil mehr als sieben freie Sitzplätze auf der linken Seite besitzt. Der Zug, der einen Bahnübergang passiert. Der Zug, der den nächsten Bahnhof ansteuert. Der nächste Bahnhof, der sich Grimmenthal nennt. Der nächste Bahnhof, den der Zug um zwanzig Uhr vierzehn erreicht.

Der Zug, der mindestes zwei Reisende verabschieden muss. Der Zug, der keine neuen Reisenden im ersten Waggon begrüßen kann. Der Zug, der den letzten Bahnhof vor Meiningen erreicht. Der Zug, der in vier Minuten am Ziel ist. Der Zug, der in vier Minuten Meiningen erreicht.

Meiningen, das Ich gleich erreiche. Meiningen, das Ich morgens bereiste. Meiningen, das Ich mittags bereiste. Meiningen, das ich heute Abend bereise. Meiningen, in dem meine Reise Ihr Ende findet. Ein Ende, das immer kommt. Ein Ende, das in zwei Minuten Wahrheit ist. Ein Ende, das näher rückt. Ein Ende, das in Meiningen sein Ende findet. Ein Ende, das um zwanzig Uhr einundzwanzig in Meiningen zu Ende ist.